Skip to Content

Fun at work

Integrieren Sie Spaß in Ihre Arbeitsumgebung

funatwork

Wenn es einem Unternehmen gelingt, Humor und Spaß in alltägliche Abläufe zu integrieren, verbessert sich die Qualität der Leistungen, die Arbeit macht mehr Freude und die Zufriedenheit bei Mitarbeitenden und Kunden steigt. Als Unternehmer müssen Sie bei sich selbst beginnen, wenn Sie Spaß in die Unternehmenskultur integrieren wollen. Eine Atmosphäre, die Spaß am Arbeitsplatz fördert, bringt auch positive Energie, hohe Selbstachtung und Teamgeist mit sich. Sie ist lustvoll und motiviert zum Arbeiten.

Produktivität ist die Kunst der Performance. Eine Person mit einer guten Performance hat Erfolg. Wenn Menschen voller Energie sind, erbringen sie eine gute Performance. Wenn Menschen Spaß haben, sind sie voller Energie. Dieser Zusammenhang macht Spaß am Arbeitsplatz zu einem Erfolgsrezept.

„Man kann mehr über einen Menschen erfahren, wenn man eine Stunde lang mit ihm spielt, als wenn man ein Jahr lang mit ihm redet.“

Platon, griechischer Philosoph

Spaß bei der Arbeit zu fördern

bedeutet nicht, die Unternehmensziele zu vernachlässigen oder gar zu missachten oder leichtfertig Zeit zu vergeuden. Sinnvoll eingesetzt führt Spaß bei den Mitarbeitenden zu mehr Energie, die der Arbeit zugute kommt und sich in einer besseren Leistung niederschlägt. Spaß führt zu Kreativität: Es entsteht ein Raum der Unvoreingenommenheit, in dem neue Ideen gedeihen.

„Wir sind überzeugt, dass Spaß bei der Arbeit das wichtigste Merkmal eines leistungsfähigen und erfolgreichen Unternehmens darstellt. Unserer Meinung nach besteht ein direkter Zusammenhang zwischen Spaß bei der Arbeit und der Kreativität der Mitarbeitenden, aber auch ihrer Produktivität, ihrer Arbeitsmoral und -zufriedenheit sowie ihrer Konzentration. Daneben fördert Spaß auch die Kundenorientierung und andere Faktoren, die für den Unternehmenserfolg ausschlaggebend sind.“ (Dave Hemsath und Leslie Yerkes in Ihrem Buch ‚301 ways to have fun at work‘)

Folgende Kernaussagen finden Sie in dem Buch „301 ways to have fun at work“:

  • Spaß bei der Arbeit ist ein wichtiges Merkmal von erfolgreichen, leistungsfähigen Unternehmen.
  • Spaß am Arbeitsplatz führt zu geringeren Absenzen, höherer Produktivität und Belastbarkeit, zu mehr Innovationsgeist, Flexibilität und Kreativität.
  • Wenn Sie Spaß in die Arbeit integrieren wollen, müssen sich alle einig sein, dass Spaß wichtig ist.
  • In einem Unternehmen müssen Informationen auf angemessene, vernünftige und verantwortungsbewusste Weise kommuniziert werden.
  • Wenn eine Tätigkeit Menschen Energie zuführt und sie begeistert, erbringen sie gute Leistungen und sind erfolgreich.
  • Spaß weckt Energie, insofern ist Spaß ein wesentlicher Erfolgsfaktor.
  • Effektive Meetings, die dank aktiver Beteiligung Spaß bereiten, erlauben es Erwachsenen, sich leichter an Informationen zu erinnern.
  • Der bewusste Umgang mit Spaß wirkt in Arbeitsbeziehungen vertrauensbildend; Spannungen zwischen Mitarbeitenden können abgebaut werden.

Die Autoren führen in der Folge die „Methode der zwölf Schritte zum Spaß“ an. Dabei wird empfohlen, jeden Monat einen Schritt zu realisieren.

1. Schritt: „Beginnen Sie bei sich selbst.“

Werden Sie zu einem Spaß-Katalysator, indem Sie Ihre eigene Arbeitsumgebung lebendiger gestalten.

2. Schritt: „Inspirieren Sie andere zum Spaß.“

Ermutigen Sie andere, Spaß zu haben und Aktivitäten zu organisieren, die Vergnügen bereiten. Fürchten Sie sich nicht davor, albern zu erscheinen.

3. Schritt: „Schaffen Sie eine Umgebung, die Spaß fördert.“

Verschönern Sie den Arbeitsplatz mit leuchtenden Farben und fröhlicher Musik.

4. Schritt: „Feiern Sie.“

Nutzen Sie die Anerkennung für gute Arbeitsleistungen und -gewohnheiten als Gelegenheit, eine Pause einzuschalten und zu feiern.

5. Schritt: „Eliminieren Sie Grenzen und Hindernisse, die dem Spaß im Wege stehen.“

Wenn der Spaßfunke einmal auf das Unternehmen übergesprungen ist, ist er nicht mehr aufzuhalten und schenkt allen mehr Lebendigkeit und Energie.

6. Schritt: „Versuchen Sie, die humorvollen Seiten Ihrer Situation zu sehen.“

Über sich selbst lachen zu können wirkt Wunder. Optimistische Menschen, die offen sind für Spaß, schaffen sich viele Sympathien.

7. Schritt: „Folgen Sie Ihrer Intuition – seien Sie spontan.“

Spaß soll spontan möglich sein, wenn es eine Stimmungsspritze braucht. Spontane Aktionen und Überraschungen wirken belebend und erfrischend auf die Arbeitssituation.

8. Schritt: „Verschieben Sie Spaß nicht auf später.“

Integrieren Sie Spaß in Ihren Alltag, und zwar nicht nur als gelegentliche Belohnung für erledigte Aufgaben. Spaß als Arbeitswerkzeug ist ein Anreiz dafür, Dinge zielorientierter und effizienter zu erledigen.

9. Schritt: „Spaß haben alle verdient!“

Schließen Sie niemanden aus. Auf keinen Fall Ihre Gäste.

10. Schritt: „Lächeln Sie viel und lachen Sie noch mehr.“

Lachen wirkt ansteckend und kostet nichts.

11. Schritt: „Schaffen Sie sich einen Ruf als jemand, der Spaß liebt.“

Versuchen Sie Spaß in alle täglichen Aufgaben einzubringen.

12. Schritt: „Spaß statt Worte.“

Bauen Sie pro Tag mindestens ein Element in Ihren Arbeitsablauf ein, das Spaß bereitet.

Quelle: Hemsath, D./ Yerkes, L.(1997): 301 Ways to Have Fun at Work. Berrett-Koehler. (nicht in deutsch erhältlich)