Skip to Content

FAQ´s

Antworten auf die häufigsten Fragen zu Mystery-Guest-Analysen in Hotels & Restaurants

zimmer2

Wer erfährt vom Ergebnis des Hoteltests?

Wenn Sie sich für das Gütesiegel „Superior“ im Drei-Sterne- oder Vier-Sterne-Bereich klassifizieren lassen möchten, dann übermitteln wir zwei Exemplare der Auswertung an die Fachgruppe Hotellerie des jeweiligen Bundeslandes in Österreich. Bei Fünf-Sterne-Hotels ergeht zwei Kopien an den Fachverband Hotellerie in Wien. Von dort erhalten Sie dann Ihr Exemplar der Auswertung. Wenn Sie uns als Unternehmer – also ohne Sternevergabe – engagieren, dann erfahren nur Sie selbst das Ergebnis. Bei Testungen außerhalb von Österreich und Deutschland geht das Ergebnis automatisch nur an den Auftraggeber.

Warum muss die Mystery-Guest-Analyse bereits vorab bezahlt werden?

Mit der Vorauszahlung erhalten wir unsere Objektivität beim Test. Es könnte ja sein, dass das Ergebnis unangenehm bzw. enttäuschend für den Unternehmer ist. Das wollen wir natürlich nicht hoffen, aber unsere Testungen sind objektiv und unbeeinflusst.

Wie kann ich einen Test beauftragen?

Schicken Sie uns ein kurzes E-Mail an mysteryguesting@gastlichkeit.atrufen Sie uns an 0732 772267 oder füllen Sie einfach unser Formular aus (etwas nach unten scrollen) und wir schicken Ihnen ein Auftragsformular zu. Sie geben uns darin die Details Ihres Unternehmens (Ausrichtung, Ansprechperson …) bekannt und schicken es zurück. Dort stehen auch die weiteren Details der Abwicklung. Wenn Sie von uns bereits einmal getestet wurden, genügt uns ein kurzes formloses Mail und wir beginnen bereits mit den Vorarbeiten, da die Daten Ihres Hauses ja vorhanden sind.

Wer kommt als Tester?

Wir haben drei Arten von Testern: 1. Die absoluten Top-Branchenprofis aus dem Tourismus, 2. Gut ausgebildete Tester, die eine Ausbildung in der Tourismusbranche haben und 3. Gäste, die sich auch im Berufs- und Privatleben oft in dieser Hotelkategorie bewegen. Die Auswahl treffen wir immer spezifisch auf das Unternehmen ausgerichtet. Für einen Gourmettest wird es natürlich ein ausgebildeter Koch sein. Bei einem Golfhotel wird es sinnvoller sein, einen Golfspieler zu engagieren. In Luxushotels kommen immer erfahrene Branchenprofis zum Einsatz. Mitunter erhalten wir allerdings den Auftrag, keine Profis, sondern Durchschnittsgäste als Tester zu schicken. Das ist eine Entscheidung des Hoteliers. Bei Restaurants richten wir uns genauso nach den Wüsnchen des Unternehmers. Möchten Sie eine fachkritische Testung oder wollen Sie lieber die Sicht eines Durchschnittsgastes abgebildet haben?

Wann kommen die Tester?

Das verraten wir natürlich nicht. Unsere Testpersonen verhalten sich wie ganz normale Gäste und fallen im Betrieb nicht auf. Im Restaurant/Gasthaus bleiben sie zwischen ein und zwei Stunden, im Hotel zwischen einem und vier Tagen, je nach Angebotsumfang und den zu testenden Bereichen.

In welcher Form bekomme ich das Ergebnis?

In schriftlicher Form. Auf etwa 20 Seiten (Restaurant/Gasthaus) bzw. etwa 60 Seiten (Hotels) können Sie die detaillierten Bewertungen und das Fazit nachlesen. Bei offiziellen Testungen der Sternevergabe in Österreich werden zwei Exemplare an die Wirtschaftskammer geschickt und diese leiten schließlich einen Ausdruck an Sie weiter. Darüber hinaus erhalten Sie einen weitaus umfangreicheren Testbericht von Gastlichkeit & Co, der nur an Sie geht. Die darin enthaltenen Berichte und Details sind nur für Sie und sollen Ihnen eine hilfreiche Unterstützung zur konkreten Maßnahmengestaltung sein.

Was bedeutet die Bearbeitungsgebühr der WKO bei der Hotelsternevergabe?

Die Fachgruppen Hotellerie der Wirtschaftskammer Österreichs (WKO) verrechnen für die Bearbeitung des Antrages in jedem Bundesland (außer NÖ) 200,00 Euro, die wir in Rechnung stellen. Diese Beträge müssen wir natürlich an die Fachgruppen bzw. den Fachverband weiterleiten. Damit werden vornehmlich die Unkosten der WKO des Kommissionsbesuches abgegolten. Damit der Hotelier nicht zwei Rechnungen bekommt, haben wir diesen Service übernommen und stellen eine Rechnung aus, auf der die Bestandteile klar ersichtlich sind. Für Fünf-Sterne-Hotels berechnet der Fachverband Hotellerie der Wirtschaftskammer Österreichs (WKO) keine Bearbeitungsgebühr.

Warum unterscheiden sich die Honorare der einzelnen Anbieter?

Die Preisgestaltung wurde von der WKO freigegeben und die einzelnen Agenturen definieren sich dadurch natürlich unterschiedlich. Ein Mercedes kostet ja auch mehr als ein Fahrrad ;-)) Die vielen zusätzlichen Benefits unserer Mystery-Guest-Analysen sind deutlich höher zu bewerten als der Preis. Mit unseren Auswertungen haben Sie ein erprobtes Arbeitspapier in der Hand, mit dem Sie auch tatsächlich wirkungsvoll arbeiten können. Bei Restaurantstestungen haben wir ein spezielles Wertungsssystem entwickelt, das sich deutlich von anderen Mitbewerbern unterscheidet. Schließlich sind wir auch der offizielle Konzeptentwickler für Mystery-Guest-Analysen in der österreichischen Tourismusbranche und entwickeln und ständig weiter.

Wann wurde Gastlichkeit & Co in Österreich und Deutschland akkreditiert?

Seit Einführung der Mystery-Guest-Analysen haben wir als einziges befugtes Unternehmen diese Analysen in Österreich durchgeführt. Mit der Änderung der Sternevergabe ab 01.01.2010 sind auch andere Unternehmen zugelassen. Wir wurden aber neuerlich als erstes Unternehmen akkreditiert. Unser Konzept gilt auch heute noch als Grundlage für die Durchführung der Testbesuche. So wurden unsere bisherigen Testbögen als Basis für die Anforderungen an andere Unternehmen herangezogen. In Deutschland sind wir seit 2013 offiziell akkreditiert.

Anmerkung:

Seit Jänner 2011 sind wir verpflichtet, den vorgegebenen Testbogen des Fachverbandes Hotellerie zu verwenden. Dadurch kommt es zu gravierenden Veränderungen, die aber außerhalb unseres Einflusses stehen. So wird lediglich ein einziger Testbogen für alle Kategorien verwendet (3*Superior, 4*Superior, 5* und 5* Superior). Wir sind aktiv bemüht diesen Umstand zu ändern. Außerdem bieten wir unseren Kunden zahlreiche außerordentliche Zusatzleistungen, die von der Wirtschaftskammer nicht vorgesehen sind. Die Details lesen Sie dann in unserem unverbindlichenAngebot.

Wie kann ich selbst Tester werden?

Indem Sie unser Testerprofil ausfüllen (https://gastlichkeit.at/testerprofil). Wenn wir an Ihren Erfahrungen Interesse haben, nehmen wir Sie damit in unsere Testerkartei auf. In erster Linie suchen wir natürlich Testpersonen, die aus der Branche kommen und ein entsprechendes Niveau haben. Wir erwarten absolute Verschwiegenheit, Genauigkeit und vor allem penible Sorgfalt. Ihr Alter ist nebensächlich, weil wir unterschiedliche Aufträge haben. Sie verfügen über ein geregeltes Einkommen, besitzen möglichst ein eigenes Fahrzeug und sehen die Testungen als interessante Zusatztätigkeit. Lesen Sie vorab bitte unser Berufsbild des Hoteltesters https://gastlichkeit.at/anonyme-testbesuche/hoteltester/ bzw. des Restauranttesters https://gastlichkeit.at/anonyme-testbesuche/restauranttester/

Kann ich hauptberuflich Tester werden?

Nein. Wir stellen ausschließlich auf freiberuflicher Basis ein. Als Mystery-Guest können Sie deshalb bei uns nicht Ihren Lebensunterhalt bestreiten, weil Sie maximal drei Hoteltestungen pro Jahr für uns durchführen werden. Wir haben Zugriff auf einen breit gefächerten Testerpool. Wenn Sie sich in der Praxis bewähren, lassen wir Ihnen sehr gerne weitere Aufträge zukommen. Als Restauranttester können Sie deutlich mehr Testungen pro Jahr durchführen. Wir haben Testpersonen, die pro Jahr an die 30-40 Gaststätten überprüfen.

Noch ein Hinweis: Sie haben während dem Hoteltest vielleicht zwei, drei Stunden eigene Freizeit, sonst sind Sie ständig am überprüfen und bewerten. Und noch etwas: Als Tester können Sie vermutlich nie wieder normal Urlaub machen. Sie werden auch bei privaten Hotelaufenthalten Details beobachten und innerlich bewerten. Überlegen Sie deshalb, ob Sie tatsächlich als Tester arbeiten wollen. Für Restaurantestungen gilt das Gleiche: Sie werden nach den ersten Testungen auch bei privaten Restaurantbesuchen auf Details achten, die Ihnen bisher vielleicht gleichgültig waren.

Wann kann ich Luxushotels testen?

Grundsätzlich bereiten wir Sie auf jeden Auftrag ausgiebig vor. Nach einem ausführlichen Briefing werden wir Ihnen zuerst Restauranttestungen anbieten. Dies ist ideal für beide Seiten, da wir sehen, wie Sie an Testungen herangehen und Sie erfahren, wie Testungen grundsätzlich ablaufen. Sie erhalten ein ausführliches Feedback, zu den Stärken Ihres Testbesuches und zu den eventuellen Optimierungspotenzialen. Sind beide Seiten mit diesen Testungen zufrieden, fragen wir Sie in der Folge für ein einfacheres Hotel in der Drei- und Vier-Sterne-Kategorie an. Später dann für Vier-Sterne-Superior und Fünf-Sterne-Hotels. Bezahlte Flugreisen zu ausländischen Hoteltestungen sind schließlich die Krönung. Selbstverständlich werden Sie von Anbeginn für ihre Leistungen bezahlt.

Muss sich einen Beitrag für die Ausbildung oder eine Einschreibgebühr bezahlen?

Nein. Wir finden das unanständig. Es gibt keine Einschreibgebühr und keine Ausbildungskosten. Sie werden vom ersten Auftrag an eine Aufwandsentschädigung erhalten. Dafür erwarten wir natürlich eine entsprechende Qualität bei den Testungen. Wir wollen nicht an unseren Testern verdienen, sondern sind aufrichtig bemüht, sie zu guten Testern auszubilden. Dies kommt schließlich ja auch uns zu Gute. Nicht umsonst haben wir den Ruf, die besten Tester zu haben.